Der Proficlub organisiert ein FIFA-Turnier, um die COVID-19-Hilfe zu unterstützen

Der Proficlub organisiert ein FIFA-Turnier, um die COVID-19-Hilfe zu unterstützen

Da der Ausbruch des Coronavirus den größten Teil der Welt weiterhin erfasst, ist es keine Überraschung, dass viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Sport ist eines der größten Opfer davon, da die Spielzeiten unterbrochen und große Turniere verschoben werden. Selbst Großveranstaltungen wie das alle vier Jahre stattfindende Fußballturnier des Euro-Verbandes mussten auf das nächste Jahr verschoben werden.

Dies hindert einige Vereine jedoch nicht daran, das Beste aus der Situation herauszuholen, wie der englische Fußballverein Leyton Orient gezeigt hat, der auf Twitter einen Aufruf an professionelle Vereine gerichtet hat, sich an einem Online-Spiel zu beteiligen FIFA 20 Turnier. Sie haben 127 Antworten erhalten, und so soll an diesem Wochenende ein riesiges Turnier mit einer ersten Runde aus 64 Unentschieden beginnen.

In Anlehnung an den Ultimate Team-Modus, der als „Ultimate QuaranTeam“ bezeichnet wird, werden Spiele gestreamt, damit die Fans sie sehen können, wobei das Format ein direkter Knockout ist. Es sind professionelle Teams aus der ganzen Welt beteiligt, an denen Vereine aus England, Spanien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Portugal, der Türkei, Belgien, Irland, Australien und sogar Südafrika teilnehmen.

Wie Sie es von einem so breiten Spektrum an Standorten erwarten können, Die Auslosung für das Turnier beinhaltete einige außergewöhnliche Unentschieden. Die meisten Vereine sehen, dass Spieler in ihrer Mannschaft sie eher im Turnier vertreten als eSport-Profis.

Das Turnier wird nicht nur dazu genutzt, um Clubs in Zeiten, in denen Spieler und Fans isoliert sind, beschäftigt zu bleiben, sondern auch um Geld für Wohltätigkeitsorganisationen Mind und die COVID-19 Solidarity Response Fundraiser der Weltgesundheitsorganisation zu sammeln und Hilfe anzubieten an Fußballvereine in England, die mit den finanziellen Auswirkungen der Verschiebung der Saison zu kämpfen haben. Die Glücksspielfirma Sky Bet hat sogar 25.000 Pfund für die Sache gespendet.

Leyton Orient auf Twitter

😳 Wow… Ich muss mich ganz herzlich bei @SkyBet bedanken, die gerade unangekündigt satte 25.000 Pfund für unsere JustGiving-Seite gespendet haben. Dies hat uns bis zu 28.000 Pfund für EFL-Clubs und @MindCharity / @WHO gebracht. 👏👏👏👏 https://t.co/lcQwVobxut #UltimateQuaranTeam

Das Turnier soll an diesem Sonntag beginnen. Das Finale endet am 3. April. Für diejenigen, die sich das Turnier ansehen möchten, Der Verein hat einen praktischen Leitfaden für die Verfolgung des Turniers angeboten, mit einem Zeitplan und Regeln, mit denen die Teams arbeiten werden.

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.